14. November 2013

Too much thyme

Die Überdosis Thymiantee zeigt langsam Wirkung, denn meine Hirntätigkeit strebt gegen einen Zustand, den ich in keinster Weise gutheißen kann. Heute verbrachte ich den Tag abwechselnd schlafend und auf der Suche nach Nahrung. Nahrung fand sich, jedoch musste ich sie erst zubereiten, sprich Suppe kochen, Obst für Müsli schnibbeln und so weiter. Höchst unbefriedigend.

Und dann fing Wulfhild gegen fünf an, den Kekstanz mit Gesang aufzuführen, der ähnlich wie der indianische Regentanz die Hervorbeschwöhrung des Namensgebers zum Ziel hat. Ich brach sofort in Tränen aus, hatte ich mich doch schon den ganzen Tag erfolglos nach einer krümeligen Freude umgesehen.

Aber war ich auf die Idee gekommen, in die Keksdose zu schauen? Nein? Da musste erst meine noch nicht zweijährige Tochter ihren Tripptrapp vehement durch die Küche Richtung Keksdose schieben und dabei ein KEKSE KEKSE KEKSE Mantra singen.

Das muss aufhören.

1 Kommentar:

  1. Trägt sie dabei auch ein blaues Ganzkörperfellkostüm.....dann würde ich mir Gedanken machen?!
    Sonst..der normale Wahnsinn, nennt sich auch Schwangerschaftsdemenz, leider gefolgt von der Stilldemenz.....usw.
    Irgendwann gibt sich das, meistens, eigentlich fast immer!
    Ich schieb mal einen Keks aus der netten Shortbreaddose rüber!
    Liebe Grüße die Abschneiderin

    AntwortenLöschen