27. August 2014

Mütter werden nicht krank.

Doch.

Tatsächlich habe ich sogar heimtückischen Männerschnupfen. Und ich kann jetzt aus eigener Erfahrung sagen, dass das wirklich schlimm ist. Sagen Sie es bitte nicht dem geek, denn wenn er das rausfindet, werde ich ihn nie wieder auslachen dürfen.

Was mich am meisten erstaunt: die erste Phase des heimtückischen Männerschnupfens - ich werde krank - gibt es wirklich. Ich hatte diese Phase bisher immer als ein hartnäckiges Gerücht abgetan, denn entweder man ist krank, oder nicht. Aber: vorgestern war mir klar: ich werde krank. Der Kopf begann, sich langsam zuzusetzen. Meine Geduld gegenüber den Kindern reduzierte sich auf ein Minimum und der Hals begann zu kratzen.

Aus lauter Solidarität beschloss Herr Gandalf, auch ein Schnüpperken zu bekommen. Und wenn man schon mal dabei ist, kann man ja sein nächtliches Trinkbedürfnis von einer Mahlzeit auf drei steigern. Immerhin bin ich so nachts nicht alleine, wenn ich auf der Couch sitze. Ach ne, ich würde ja schlafen, würde mich niemand schreiend zum Appell zitieren. Und das ist kein Hallo? Ist da jemand? Nein, das ist pures und dringliches ICH BRAUCH WAS ZU ESSEN UND ZWAR SOFORT!!!

Heute läuft die Nase, der Thymiantee fließt in Strömen und zum Glück darf man Paracetamol nehmen.

Aber ich bin eine Frau. Ich bin zäh. Ich leg mich mal noch nicht zum Sterben auf die Couch. Morgen vielleicht.

1 Kommentar: