10. November 2014

Alles hat ein Ende nur die Wurst nicht

Man muss sich das jetzt so vorstellen, dass hier ein eloquenter Beitrag über meine heutige Rückkehr an den Fußabtreter des Elfenbeinturms und den Beginn der geekschen Elternzeit steht. Darüber, wie verwundert alle Menschen sind, dass ich jetzt auch gerne wieder arbeiten gehe. Und dass ich unglaublich stolz bin, dass der geek der Vater meiner Kinder ist und die Zeit mit ihnen nutzen möchte. Und dass ich mich davor fürchte wie es sein wird, wenn ich bis Ende März sogar Vollzeit arbeite und immer erst nach fünf in das Leben meiner Kinder trete. Und dass ich mir immer wieder sagen muss, dass der geek die Dinge anders, aber nicht schlechter macht. Und dass sich im Büro rein gar nichts geändert hat in den vergangenen Monaten. Und dass mir immer noch keiner einen KeepCup geschenkt hab.

Stattdessen sitze ich ein schluchzendes, krankes Kind tröstend auf der Couch und esse keine Schokolade. Denn das wäre ja wirklich nicht nett, jetzt wo Wulfhild diese Hand-Mund-Fuß Geschichte mit schmerzhaft brennenden Pickelchen im Mund hat. Braucht kein Mensch, übrigens.

Kommentare:

  1. Letztens wollte ich schon mal sagen, daß ich froh bin, hier mitzulesen, sonst hätte ich nämlich vor paar Wochen, als in der Arbeit jemand wegen Hand-Mund-Fuß Pflegeurlaub hatte, NICHT sagen können, daß ich Bescheid weiß ; )

    s Faultier

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Du meine Güte, das macht dies hier ja direkt zum Service-Blog! Wunderbar :-)

      Löschen
    2. *hihi*

      s Faultier

      Löschen