30. Dezember 2014

Die Weihnachtsgeschichte

Seit ich meinen heißgeliebten KeepCup ein Päuschen vom Büroalltag gönne, steht er in der heimischen Küche. Was so viel heißt wie: wird er von Wulfhild genutzt. Das ist im Grunde ja auch nicht schlimm, da wir mehr als eine weitere Tasse besitzen, die ich dann zur Not benutze. Es ist eigentlich eher erheiternd, denn Wulfhild ist schließlich nicht auf den Mund gefallen.

Die fast Dreijährige: "Was steht da?"

Die Cati: "Da steht KeepCup. So heißt der Becher."

Die fast Dreijährige: "Nein."

Überlegt...

Die fast Dreijährige: "Der heißt Josef und Maria."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen