22. Dezember 2014

Entschleunigung

Wenn man sich so durch die Berichterstattungen aus Kleinbloggershausen liest, dann könnte man den Eindruck bekommen, dass die Weihnachtszeit tendentiell den Hang hat, in Stress auszuarten. Ich habe - ganz serviceorientiert - ein paar Tipps zusammengetragen, wie man dem aktiv entgegen wirken kann.

  • Kehren Sie nicht nach einer Elternzeit in eine Vollzeitstelle zurück.
  • Kaufen Sie kein Haus.
  • Renovieren Sie das gekaufte Haus nicht.
  • Verschieben Sie den für zwei Tage vor Weihnachten gebuchten Umzug in den Januar.
  • Schützen Sie Mann und Sohn vor einem Magen-Darm-Infekt.
  • Stecken Sie sich nicht mit diesem Magen-Darm-Infekt an.
  • Terminieren Sie Magen-Darm-Infekte passend zu mäßig willkommenen Großfamilien-Adventsfeiern. Man wird mitfühlend an Sie denken.
  • Kombinieren Sie die gleichen Infekte jedoch nicht mit willkommenen Weihnachtsfeiern mit den neuen, netten Kollegen.
  • Vermeiden Sie alle Erkältungen und kurieren Sie die erste direkt richtig aus.
  • Verschicken Sie keine Weihnachtspost, sondern planen Sie Neujahrsgrüße kombiniert mit Adressänderung.
  • Lassen Sie online gekaufte Geschenke mit Verpackungsoption direkt zu den zu Beschenkenden schicken.
  • Backen Sie keine Plätzchen mit Wulfhild, sondern geben Sie die Kinder am Wochenende bei den Großeltern zum Backen ab.
  • Schützen Sie Herrn Gandalf vor Schnupfen, der ihn am Atmen hindert, besonders nachts.
  • Basteln Sie keinen Fotokalender für die Großeltern der Kinder. Bringen Sie die Kinder lieber am Wochenende oft bei den Großeltern unter. Dann wissen die auch, wie die Kinder aussehen, und Sie können in Ruhe das Haus renovieren.
  • Schreiben Sie Geschenkelisten nicht nach Personen sortiert, sondern planen Sie das gleiche schöne Teil für mehrere zu Beschenkende ein. Das erhöht die Schlagkraft bei jedem Shoppinggang.
  • Verpacken Sie das halbfertige selbstgenähte Weihnachtskleid in einer Umzugskiste.
  • Und sicherheitshalber auch die Nähmaschine.
  • Und die Liste mit den noch zu nähenden Geschenken.
Es sind noch zwei Tage. Da knan man noch ein oder zwei Tipps umsetzen. Hopp hopp.

Kommentare:

  1. Danke für die großartigen Tipps :-) ich mache das Beste daraus, du hoffentlich auch.

    AntwortenLöschen
  2. Auf einige deiner Tipps bin ich dieses Jahr auch schon gekommen. Oh du fröhöhliche Weihnachtszeit...
    Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  3. Halten Sie durch! : )

    s Faultier

    AntwortenLöschen