1. Dezember 2014

Weihnachtskleid-Sew-Along 2014 die dritte

Ach Gottchen, da überlegt man sich, dass es der Fertigstellung eines Kleides zuträglich wäre, dem ganzen Prozess per Sew-Along einen zeitlichen Rahmen zu geben, schon näht man erstmal nichts. Ts. Damit ich für vergangene Woche trotzdem einen Fortschritt vorzuweisen habe, begab ich mich gestern abend auf den Fernsehsessel und nähte. Mit der Hand. Untergang der westlichen Welt.

Doch im Detail: 3. Teil des gemeinschaftlichen Weihnachtskleidnähens. Ich bin in Stimmung, erste Nähte sind gemacht oder wahlweise Endlich hab ich angefangen.

Hm, erste Nähte sind ja schon länger gemacht, da ich ja den Sew-Along nutze, um ein schon begonnenes Kleid fertigzustellen. Bevor die Nähmaschine auf unbestimmte Zeit in einem Umzugskarton verschwindet. Fününü. Auf jeden Fall gibt es also schon erste Nähte.

Um genau zu sein, gibt es sogar schon einen fertigen Rock, bei dem lediglich noch durch Einsatz des Reißverschlusses die linke Naht geschlossen werden muss. Und der Saum... Oder die rechte? Was weiß denn ich. Heute nacht fiel mir ein, dass es vielleicht unschlau war, die Nahtzugaben schon per Zickzackschere zu versäubern, aber dann ist eventuelles Auslassen halt keine Option und es muss so passen. Ich gebe hiermit zu: Anproben während des Nähprozesses sind mir ein Rätsel, da ich zwar "an mich halte", aber mir das keine ernstzunehmende Aussage über die Passgenauigkeit des Endprodukts gibt. Das liegt sicher an mir und meiner Imkompetenz, an mir selber mit Stecknadeln zu hantieren. Falls mir das mal jemand zeigen möchte, wäre ich sehr dankbar. Eine Fotostrecke reicht schon.

Ein Oberteil gibt es auch schon. Fast. Eine Seite ist offen, wegen der Reißverschlussgeschichte. Die formgebende Raffung unterhalb der Brust ist zumindest schon mit diesen Fäden versehen, mit denen ich das dann beizeiten raffe. Ein Lob ob meiner Weitsicht wäre an dieser Stelle herzlich willkommen.

Und dann habe ich doch tatsächlich angefangen, den Abschluss des Halsausschnittes mit der Hand festzunähen. Damit man außen keine Naht sieht. Ich bin baff. Über mich selbst.


Das wird was. Hoffe ich. Und um mich weiter anzuspornen, schaue ich mal nach, wie weit die anderen sind.

Kommentare:

  1. Immer schön, wenn man sich selbst überraschen kann ;) Bin gespannt au
    f das Resultat der ganzen Handarbeit. LG

    AntwortenLöschen
  2. Fleißig, ich glaube wir vernähen densselben Stoff, mein Hahnentritt ist auch so blau/schwarz gemustert.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Handnähen....sowas gibt es noch? ;-)
    Bin gespannt auf dein Kleid (und auch ein bisschen neidisch...vermutlich müsste ich jetzt sofort anfangen um übernächstes Jahr zu Weihnachten bekleidet zu sein).

    AntwortenLöschen