20. Februar 2015

Billiges Vergnügen

Neulich war ich ja erst ganz lange schwanger und hab dann ganz lange gestillt und habe ergo ganz lange keinen Alkohol getrunken und war dann ganz lange sehr froh, als das vorbei war.

Seitdem bin ich nach einer halben Flasche Kölsch so gut angeschickert, dass sicher jeder Film äußerst lustig wäre. Wo ich ja als Grundlage sowieso ein Faible für schlechte Filme mitbringe. Aber wenn man dann noch einen tatsächlich guten und lustigen Film guckt, dann weiß man, wofür man diesen Verzicht geübt hat: grenzenloses Heimkinovergnügen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen