24. März 2015

Rein objektiv betrachtet

Es ist schon erstaunlich, wie der geek und ich rein objektiv und gänzlich unromantisch betrachtet mehrere Jahre nach einem Haus gesucht haben, das zu unseren Vorstellungen passt. Und über das wir jetzt abwechselnd schimpfen, weil es so gar nicht so ist, wie wir uns das vorgestellt haben. Aber das ist ganz was anderes.

Der Garten. Erwähnte ich den Garten? Denn eigentlich haben wir ein Rosenbeet mit angrenzendem Wohnraum gekauft. Und Efeu. Mehrere tausend Kilometer Efeu. So viel, dass ich das Roden des Efeus stundenweise an gestresste Manager zum Stressabbau vermieten kann. Ich werde sehr reich werden.

Und während der Plan ist, das erste Jahr erstmal nur zu gucken, was wo wann blüht und dabei möglichst keine Arbeit macht - also keine Arbeit, die doof ist - recherchiere ich heimlich im Internet. Ich brauche nämlich ein Hochbeet, Sonnenpflanzen, Schattenpflanzen, ein Klettergerüst mit Rutsche, einen Katzenschreck, Gartenmöbel, Sonnensegel, Rankenpflanzen, ganz viel Blühendes und Kräuterbeetideen. Und Bücher, denn ich muss alles erstmal nachlesen. (Empfehlungen sind very welcome!) Ich bin ziemlich beschäftigt.

Hoffentlich lässt sich der Frühling noch ein bisschen Zeit. Nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen